Feuerwehr Gladbeck ist nun mit einem Chiplesegerät für Fundtiere ausgestattet

Am 26.09.2015 konnte der Feuerwehr Gladbeck ein Chiplesegerät durch den Tierschutzverein Gladbeck u.U.eV. übergeben werden. Somit kann die Feuerwehr ab sofort bei Fundtieren den Chip (sofern einer vorhanden und registriert ist*) direkt auslesen und kurzfristig die Tierbesitzer ermitteln. Großen Dank an die Facebook-Gruppe „Interessengemeinschaft Tierschutz“, die diese Aktion ermöglicht hat und durch diese eine liebe Spenderin gefunden wurde! Danke für die Unterstützung!

*) Liebe Tierhalter, bitte lassen Sie Ihre Tiere bei Ihrem Tierarzt chippen und (z. B. bei Tasso) registrieren; nur so finden sie schnell wieder nach Hause!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.