Archiv der Kategorie: Aktuelles

Corona-Loch

Wir benötigen Hilfe!

Ein Auszug aus unserer Rechnung von diesem Monat (ist nicht die einzige). Damit ihr seht, über was für Zahlen wir hier sprechen. Wenn nichts an Spenden reinkommt oder leider nur minimal so wie momentan, dann ist auch fast schon Ende für dieses Jahr mit Hilfe. Wir haben aufgrund von Corona ein riesen Loch in der Kasse von ca.2000-3000€ da wir keinen Waffelverkauf, Reibekuchenverkauf etc. machen können. 🐾🐾💘 ALSO BITTE ALLE GEBT EUCH EINEN RUCK DIE TIERE BRAUCHEN EUCH🐾🐾💙 IBAN: DE05424500400000012815 PAYPAL: tierschutz-gladbeck @web.de Verw.Zweck: Tierarztrechnung

Wir brauchen Eure Hilfe.

Unsere Tierarztrechnungen sind leider aktuell extrem hoch. Die Kitten die wir momentan haben -„unsere kleinsten „- sind leider intensiv Patienten. Vitamine, Aufbauspritzen, Klinikaufenthalte, spezial Nahrung usw. Jetzt grad ist wieder ein´s der Kitten auf dem Weg in die Klinik 🙁

Leider sind auch schon Kätzchen verstorben, aber wir bemühen uns und machen alles uns mögliche um alle kleinen durchzubekommen. Bitte helft uns helfen zu können! Jeder € zählt.

IBAN: DE05424500400000012815

PAYPAL: tierschutz-Gladbeck @web.de

Danke!

4 Kitten

Und die nächsten 4 Sorgenkinder.

Eine Falle für die Mutter wird aufgestellt! Jetzt heißt es wieder Daumen drücken und weitere Nachtschichten schieben. Wenn die 4 alt genug sind suchen sie natürlich ein Zuhause.

2 Notfellchen


Diese 2 Kitten sind die Überlebenden von einem unsagbar grausamen Ereignis.
Dies alles passierte auf einem Bauernhof.
Der Bauer sticht mit einer Mistgabel in Heuhaufen, wo sich die Mutter mit ihren Kindern eine Höhle gemacht hatten.
Sticht mit voller Wucht zu und spießt die Mutter auf 🙁 Da diese nicht ganz tot war, wurde sie dann vom Bauern selber getötet.
3 weitere Kitten, scheinbar auch von der Mistgabel stark verletzt, hat der Bauer ebenfalls getötet.

Diese beiden schienen unverletzt und wurden dann vom Lehrling in Sicherheit gebracht.
Wir haben keine Worte für diese Taten und sind froh wenigstens diese beiden kleinen in unserer Obhut zu haben.
RIP ihr armen Seelen!